Herzlich Willkommen


Die folgenden Tiere stehen stellvertretend für über 200 Hunde , die noch in den Tierheimen sitzen. Falls hier kein passender Hund mit dabei ist, scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren. Wir werden zusammen mit Ihnen den richtigen Vierbeiner fürs Leben finden!

 

Sollte Ihnen einer unserer Schützlinge hier gefallen, füllen Sie uns doch bitte unsere Selbstauskunft aus. Wir setzen uns dann gern mit Ihnen in Verbindung.

 

 

 

 

 

 

Hunde in Deutschland

 

 

suchen

 

 

ein

 

 

Zuhause

 

 

 

 

 

 

Name: Gunter
Geburtsdatum: August 2017
Rasse: Podenco
Größe: 60 cm

Pflegestelle in 66292 Riegelsberg gefunden

 

Gunter ist ein wunderschöner zarter Podibub, der auf seiner Pflegestelle in Kusel auf seine endgültige Familie wartet ♡
Gunter, Rufname Gunnie, kam vor einigen Wochen nach Deutschland und lebte bis dahin in unserem spanischen Partnertierheim Iniesta. Gunter ist eine freundliche zarte Seele, die mittlerweile schon viel kennengelernt hat, in unbekannten Situationen aber noch etwas unsicher und schreckhaft ist. Wenn sich sein Bezugsmensch aber ruhig und sicher verhält, lässt er sich gut überzeugen, dass ihm nichts passiert.
Gunter ist sehr sozial mit anderen Hunden und genießt die Anwesenheit eines souveränen Ersthundes. Er beginnt auch zu spielen und sucht die Nähe auf den Schlafplätzen.
Gunter ist ein aktiver kluger Hund. Er sucht also eine Familie die Spaß an Bewegung hat.
Im Haus benimmt sich Gunter vorbildlich, er ist ruhig und stubenrein. Das Autofahren wird auch schon entspannter.

Generell suchen wir für unseren schönen Bub ein Zuhause, die ihm Sicherheit und etwas Zeit gibt um sich einzugewöhnen. Dann wird Gunter mit Sicherheit ein treuer Begleiter sein ♡

 

 

 

 

 

Name: Ginebra (Rufname Kira)

Alter: 8-9 Jahre

Geschlecht: Mädel (kastriert)

Verträglichkeit mit Katzen: ja

Aufenthalt: 77815 Bühl

 

Vielleicht kann sich der ein oder andere noch an die 5 Langnasen aus Badajoz 2013 erinnern, die getötet werden sollten :( Mit dem Casas Verein konnten wir sie rausholen und die hübsche Ginebra durfte schon bald nach Deutschland ziehen. Für sie gab es einige Hindernisse, bis sie zu ihrer Familie durfte. Sie hatte eine Pflegestelle, diese hat aber dann die Haustür nicht geöffnet als Ginebra ankam. Also war sie bei mir in Esslingen dann auf Pflegestelle kurzerhand. Schon bald hat sich ein liebes älteres Ehepaar mit Galgoerfahrung gemeldet, die sie gerne adoptieren wollten. Der Kontakt ist bis heute nie abgebrochen und bereits 2016 stand für ihr Herrchen eine Reha an, aber sie wollten Ginebra weiterhin ihr Zuhause lassen.

 

Wir haben nochmals miteinander telefoniert und der Herr sagte mir, dass er es wohl nicht mehr auf Dauer schafft, ihr dieses Zuhause zu geben und gerne möchte, dass sie ein Plätzchen findet, auf dem sie alt werden kann. Er tut dies nicht gerne, aber er denkt es ist das Beste für sie auf Dauer. Aber natürlich darf sie bei ihnen bleiben, bis das richtige neue Zuhause für Ginebra – jetzt Kira – gefunden ist.

 

Hier eine kleine Beschreibung von Kiras Herrchen:

 

wir haben Kira nun fast 5 Jahre. Sie ist sehr verschmust und anhänglich.

Sie ist stubenrein und zeigt an, wann sie raus muss. Nach den Ausläufen, morgens, mittags und abends liegt sie am liebsten auf einem ihrer Schlafplätze (Kissen, Sessel, Sofa oder ihrem Bett)

 

Sie geht gut an der Leine, Autofahren ist für sie kein Problem. Auch kann sie einige Stunden alleine bleiben. Von Anfang an bis heute unverändert ist ihr das Mäusejagen wichtig. (Deshalb

können die Spaziergänge auch länger dauern) Der Hang zum Jagen selbst ist zwar da, jedoch nicht allzu ausgeprägt. Vögel, Tauben, Enten, Reiher sind für sie nicht jagdinteressant. Bei Niederwild zeigt sie jedoch Interesse, aber lange nicht mehr so wie in den ersten Jahren. 

 

Mit Hunden ist sie verträglich, solange sie im Kleinformat oder Welpen sind. Größeren

Hunden gegenüber ist sie manchmal noch zickig (hat sich aber gelegt.) Das Gehen

zusammen mit anderen Hunden ist kein Problem, wenn sie die Anderen schon kennt.

(Kennt sie von der Hundeschule) und sie von deren Hundebesitzerinnen "Leckerli"

bekommen hat.

 

Das Gleiche gilt bei Katzen.Wenn sie sie kennt, besteht kein Problem. Mahnende Worte bei fremden

Katzen helfen, ihnen nachzurennen. 

 

Ich selbst habe Kira als liebevolle, freundliche aber auch Essen mopsende Hündin kennengelernt, die in ihren Adoptanten 2 liebevolle und tolle Besitzer gefunden hat. Die Entscheidung die die Familie getroffen hat, war keine einfache, aber wir wollen so gut wir können helfen, dass Kira ein geeignetes Plätzchen findet.

 

 

 

 

 

                      

 

 

 

 

 

Name: Ethenia

Rasse: Galgo

Alter: 2016

Geschlecht: Hündin, kastriert

Größe: 65cm

Aufenthalt: St. Wendel

 

 

Ethenia und Samuel kamen zusammen aus einem dreckigen Verließ in unser Partnertierheim Madigueras.  Beide waren anfangs sehr schüchtern. Als Ethenia nachts von anderen Tierheimhunden angegriffen und verletzt wurde, mussten wir sie dringend nach Deutschland auf Pflegestelle nehmen. Natürlich durfte Samuel auch direkt mit.

 

Samuel hat bereits sein Für Immer Zuhause gefunden. Doch die bildschöne Ethenia wird leider immer übersehen. Wir können es nicht verstehen. Liegt es an ihren Narben, oder an ihrer Farbe? Schwarze Hunde haben es oftmals schwerer.


Dabei ist Ethenia nach einer Eingewöhnungszeit eine absolut lustige und tolle Hündin. Sie braucht ihre Zeit um Vertrauen zu finden, aber danach dankt sie es mit ganz viel Liebe und blindem Vertrauen.

 

Ethenia ist bei Fremden noch unsicher . Menschen die sie kennt begrüßt sie schon schwänzewedelnd und kuschelt sich an sie. Mit ruhigeren Kindern kommt Ethenia sehr gut klar und kuschelt auch mit ihnen.

 

Draussen geht sie sehr gut an der Leine, jedoch muss sie auch hier noch vieles lernen um ihre Angst zu verlieren. Mit den richtigen Hundeführern sollte dies kein Problem darstellen. Ethenia ist mit allen Hunden verträglich, egal ob groß oder klein. Auch Katzen stellen kein Problem für sie da

 

 

 

 

 

                   

 

 

 

 

 

Name: Zafiro
Alter: 1,5 Jahre
Größe: 63cm
Rasse: Galgo
Aufenthalt: D-53804 Much

 

 

Wie jedes Jahr gibt es wieder einmal eine Menge Galgos , die während der Jagd verloren gingen und nicht gesucht werden.
So auch unser wunderschöner zarter Zafiro. Er wurde mit zwei weiteren Galgos auf einem Weinfeld gefunden. Der Besitzer konnte nicht ausfindig gemacht werden , sie werden auch nicht vermisst .


Schlecht ging es ihnen aber wohl nicht . Sie sind in einem guten körperlichen und mentalen Zustand . Haben keine Ängste und vertragen sich mit allen Hunden sowie auch katzenverträglich.
Zafiro wird auf 1-2Jahre geschätzt und ist zarte 63cm .


Der zarte Rüde hat ein Gesicht wie gemalt
Er lebt derzeit mit einer anderen Galga, was sehr gut klappt. Zafiro ist seit zwei Wochen in Deutschland auf seiner Pflegestelle und es klappt alles soweit gut. Er mag andere Hunde, liebt Menschen und ist ein aufgeschlossener offener Rüde. Er muss das alleine sein noch üben. Derzeit fällt ihm das nicht leicht.


Stubenrein ist er mittlerweile schon und geht prima an der Leine.


Zafiro ist vom Entwicklungszustand noch genau wie ein junger Galgo sein soll, unbeholfen und etwas stürmisch, aber lustig und offen.

Auf dem Grundstück verhält er sich ruhig und gelassen. Er möchte am liebsten immer dabei sein


Er ist kastriert und vollständig geimpft . Sein MMK war negativ

 

 

 

 

Name: Luna
Alter: geboren circa 2016
Größe: circa 60cm
Rasse: Mischling
Aufenthalt: 66111 Saarbrücken

 

Nach langer Zeit bekam nun auch endlich unsere Zaubermaus Luna die Chance gesehen zu werden. Im Tierheimalltag wurde die hübsche Hündin oft übersehen. Sie ist absolut unterfordert im Tierheim und fällt dort dann durch ihr forderndes, energisches Verhalten auf. Dabei wird Luna einfach missverstanden. Sie möchte bei den Menschen sein, spielen, toben, gerne gefordert werden kognitiv wie auch körperlich. Luna wäre perfekt für Radtouren, Wanderungen, Joggingbegleiter oder auch gerne Hundesport. Sie ist eine gelehrige und folgsame Hündin, wenn man sich mit ihr beschäftigt.

Auf Grund ihrer Energie sollte sie nicht in einen Haushalt mit kleinen Kindern , sie springt noch zu oft an den menschen hoch und könnte so dann kleinere Kinder verletzen.
Katzen mag Luna nicht, die wird sie versuchen zu jagen.

Luna kommt bestens mit Rüden aus , Hündinnen sind absolut nicht ihr Ding, da kommt die Zicke raus . Aber wer kennt das nicht :)

Luna ist negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet, kastriert, gechipt und geimpft. Sie möchte nun endlich in ihrer Familie ankommen